Übungen

Neben den regelmäßigen Übungen, die jede Gruppe im Rhythmus von zwei Wochen absolviert, werden regelmäßig spezielle Ausbildungsinhalte angeboten. Machen Sie sich selbst einen Überblick:

Feuerwehrschule Geretsried

Übungshaus

Ein altes Einfamilienhaus, welches zum Abriss freigegeben war, stand uns 2016 zu Übungszwecken zur Verfügung. Am 30. Januar fand die erste Übung statt, eine sogenannte Alarmübung. In den kommenden Monaten übten alle Gruppen an dem Haus. Dabei wurden verschiedene Szenarien simuliert, zum Beispiel zu rettende Personen, verunfallte Atemschutzgeräteträger oder Kellerbrände. Auch konnten wir an dem Haus üben, Türen auf verschiedene Arten zu öffnen und so unser Werkzeug für den Ernstfall besser kennenzulernen.

Zusammen mit dem THW konnten an dem Haus auch die vom Landkreis angeschafften Notdächer ausprobiert werden.

– Bilder folgen –


S-Bahn-Übung

Im Mai 2016 fuhren mehr als zwanzig Kameradinnen und Kameraden nach Altomünster zu einer besonderen Übung. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn nahm sich einige Stunden für uns Zeit. An zwei S-Bahnen gingen wir verschiedene Notfallszenarien durch, die uns auch in unserem Feuerwehralltag begegnen können.

Nach einer grundlegenden Unterweisung übten wir zuerst, eine verunglückte Person zwischen S-Bahn und Bahnsteig zu befreien. Anschießend probierten wir verschiedene Möglichkeiten, eine S-Bahn anzuheben. Wieder einmal bewies sich unser Rüstholz als äußerst nützlich.

Nach zweieinhalb Stunden war die Übung beendet und wir fanden uns zur Nachbesprechung bei Wurstsalat im Feuerwehrgerätehaus ein.

Nochmal herzlichen Dank an den Notfallmanager Werner Bögl, der uns praxisorientiert und mit Elan gezeigt hat, welche Möglichkeiten wir mit unserer Ausrüstung haben!

sbahn4sbahn3

 

 

 

 

 

sbahn2sbahn1

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Atemschutz

Motorsäge

Besuch beim THW